Psychologen verraten das Geheimnis glücklicher Beziehungen: 90% deines Beziehungsglückes werden von Deiner Partnerwahl bestimmt!

Das Glück in Deiner Partnerschaft wird von zwei Grundkomponenten bestimmt: von Anziehung und von Verbundenheit. Psychologen bestätigen das.
Anziehung ist z.B. durch Körperlichkeit, Aussehen, Attraktivität etc bestimmt; und ist tatsächlich weitgehend nicht bewusst festlegbar. Manche/r ist sich immerhin bewusst, dass bestimmte z.B. körperliche Eigenarten für ihn attraktiv sind (zb die Klassiker schlank, blond, lange Haare, breiter Brustkorb, tiefe Stimme)…. und kann dann verstehen, warum von bestimmten Personen seine Blicke wie automatisch angezogen werden.

Allerdings sollte auch klar sein, dass solche Merkmale (z.B. der sexy Drei-Tage-Bart) nicht automatisch zu einer glücklichen Beziehung führt. Sie sind sogar der eher vergängliche Teil des Partners. Wirklich glückliche Beziehungen fußen auf Verbundenheit.

Verbundenheit entsteht durch die gleiche Ausrichtung der Partner, und die hat mit Werten, Vorstellungen, Idealen, Träumen etc zu tun. Konkret also zB mit der Vorliebe für bestimmtes Essen (Fleisch vs. vegan), für einen bestimmten Lebensstil (Stadtleben vs. Landleben), für Einrichtungsstile (modern vs. Vintage oder ordentlich vs. unordentlich).
Diese Eigenschaften sieht man dem (zukünftigen) Partner nicht an der Nasenspitze an – und auch bei langjährigen Freundschaften (oder sogar Partnerschaften) weiß man vieles nicht vom Anderen.

Warum ist das so?

Diese grundlegenden Eigenschaften sind den meisten nicht bewusst, also nicht an der Oberfläche ihres Tagesbewusstseins. Gerade wenn ich mich frisch verliebe (in jemand attraktives Neuen) werde ich viele dieser Eigenarten “gutwillig” übersehen. Gerade in der ersten Verliebtheit und am Anfang der Beziehung sind die berühmt-berüchtigen “liegengelassenen Socken” selten das Problem, und noch viel seltener überhaupt Gesprächsthema. Man akzeptiert die Eigenart mit einem Lächeln, sofern man sie überhaupt wahrnimmt. Nur mit der Zeit kommen diese Eigenarten doch öfters zutage und werden dann zu Reibungspunkten; bis dann nach einiger Zeit (Monaten oder Jahren) das Klagelied über die Unordnung zu hören ist und – meist kurz nach der Trennung – die Erkenntnis: das war ja von Anfang an absehbar, hätte ich mal schon damals drauf geachtet! Wer kennt das nicht aus eigener Erfahrung oder von anderen Paaren aus dem Bekanntenkreis?

Es wäre also höchst sinnvoll, beim ‘nächsten Mal’ direkt darauf zu achten, ob die Partner auch in den Einstellungen und Werten zusammenpassen. Wie bekommt man das aber nun heraus? Das könnte man durch eine systematische Befragung herausfinden, allerdings erscheint dieser Weg etwas aufwändig – und ist sehr auffällig. Eine wunderbare Möglichkeit, sozusagen diskret und trotzdem mit viel Freude etwas über den Anderen zu erfahren sind gezielte geschickte Fragen. Damit hast Du die Möglichkeit, dein Gegenüber sehr detailliert kennen zu lernen, denn geschickte Fragen sind solche, die jeweils das Gespräch über ein ganzes Themengebiet eröffnen… zwanglos geht so etwas über Fragesammlungen oder deren modernere Form, die Fragekarten.
Und noch geschickter ist es, wenn es einen kurzweiligen Rahmen gibt, in dem diese Fragen gestellt – und beantwortet – werden. Damit lernst Du nicht nur etwas über Dein gegenüber. Dein gegenüber lernt auch etwas über Dich. Auch Du selbst erfährst manchmal etwas neues über Dich.

Die Fragekarten aus der Reihe “…und du?” von HeartCards bieten Dir eine Sammlung solcher geschickten Fragen. Im Basis-Set sind dies Fragen aus Alltagsbereichen, zB. nach Geschmack, Wünschen, Erfahrungen, Erinnerungen. Diese Fragen sind ganz unverfänglich, und jeder kann dabei “sein Gesicht wahren”: man kann jederzeit eine unverfängliche Antwort geben, falls die Frage zu persönlich erscheint. Der Spielspaß entsteht dadurch, dass die Fragen ungewöhnlich formuliert sind und aus ungewöhnlichen Perspektiven fragen. Dadurch können sie verschieden aufgefasst werden und zeigen Dir schon eine Menge über die Denkweise und die Sichtweise Deines Gegenübers.
Wenn Dich intimere Situationen und Details interessieren (und Du solche preisgeben willst), ist das “Ü18-Set” die richtige Wahl: hier geht es um Fragen zu Sexualität und Beziehung.

Das wirklich tolle daran ist, dass das Spiel Dich dabei unterstützt, die Hintergründe und Werte Deines Gegenübers recht schnell besser zu verstehen. Dadurch kannst Du eine weitaus bessere Partnerwahl treffen – und bei bestehenden Beziehungen manche Konfliktbereiche schon frühzeitig erkennen und besprechen, ohne dass es zu Stress oder Streit kommen muß. Schließlich ist alles ja nur ein Spiel …

Du kannst diese Kartensets problemlos bestellen über den OnlineShop des Acasha-Verlags auf www.heart-cards.de
(oder über Amazon oder Deine lokale Buchhandlung).

—-
Ganz herzlichen Dank für die Inspiration an den Beziehungscoach Ramón Schlemmbach, dessen Video https://www.youtube.com/watch?v=UYUkj04T_lU den Nagel auf den Kopf trifft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere